Wohnzimmer – Infos & Beratung

Mit einem Wintergarten vergrößern Sie Ihren Lebensraum und erhöhen somit Ihre Lebensqualität. Schaffen Sie sich eine märchenhafte Aussicht und eine angenehme Atmosphäre.

© copyright: 1aHandwerker.jetzt
Wohnwintergarten aus thermisch getrennten Aluminium, 3-Fach Isolierglas, außenliegender Beschattung

Einen Wintergarten egal ob Warmwintergarten, Wohnwintergarten oder Kaltwintergarten muss man sorgfältig planen und individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse abstimmen. Ein Wintergarten holt Licht, Weite und die Natur ins Haus. Ein Wintergarten ist einfach toll, denn mit ihm kann man bei jedem Wetter der Natur ganz nahe sein.

Vorteile eines Wintergartens im Überblick

  • Ein Wintergarten erhöht die Lebensqualität und somit Ihre Gesundheit.
  • Wintergärten tragen zur Wertsteigerung von Eigenheimen bzw. Immobilien bei.
  • Ein Wintergarten stellt eine Erweiterung Ihres Lebensraums dar.
  • Wintergärenten sind oft lichtdurchflutete helle und wetterunabhängige Wohnoasen.
  • Ein Wintergarten wirkt sich positiv auf das gesamte Ambiente Ihres Hauses, aber auch positiv auf Ihr Wohnraumklima und die Energiebilanz aus.
  • Wintergärten bieten großzügige Öffnungsmöglichkeiten nach Innen und Außen.
  • Mit einem Wintergarten können Sie wetterunabhängig Feiern und Freunde einladen.

Verschiedene Arten von Wintergärten

Wintergarten mit Faltanlage und PSK-Anlage© copyright: 1aHandwerker.jetzt

Warmwintergarten – Kühl im Sommer, warm im Winter

Der Warmwintergarten, auch Wohnwintergarten genannt, besteht aus doppelt-, meist schon aus dreifachverglasten Isolierfenstern. Auch die Profile aus Aluminium, Alu-Holz- oder Kunststoff sowie Kunststoffholzkonstruktionen sind gut gedämmt. Zudem werden sie von außen mit Rollos und Markisen schattiert. Da ein Warmwintergaren beheizt ist, ist er ein ganzjähriger Wohlfühlort. In neuen Häusern wird dieser in offener Bauweise gerne an das Haus angeschlossen und beispielsweise zur Küche, dem Esszimmer oder ans Wohnzimmer angebaut. Der Wintergarten kann aber auch als extra Raum für entspannte Momente genutzt werden.

Im Wohnwintergarten wird durch die Isolierung und einer effektiven Beschattung auch im Sommer für angenehme Temperaturen gesorgt.

Kaltwintergarten mit Faltanlage und Sonnenschutzglas© copyright: 1aHandwerker.jetzt

Kaltwintergarten – Perfekt für die Übergangszeit

Ein Kaltwintergarten, auch Sommergarten oder Glasgarten genannt, kommt dem Gewächshaus ziemlich nah. Idealerweise Richtung Süden an das Haus angebaut, bietet ein Kaltwintergarten von Frühjahr bis in den Herbst hinein oder an kühleren Sommerabenden angenehme Temperaturen. Mit einer fest installierten Heizung sind Kaltwintergärten nicht ausgestattet und ihre einfachere Konstruktion ist vergleichsweise kostengünstig.

Kaltwintergärten sind oft einfachverglast – klar oder für das Dach oft milchig – alternativ: Polycarbonatplatten. Der Anbau ans Haus ist wesentlich unkomplizierter als bei einem Warmwintergarten, da beispielsweise keine Wanddurchbrüche vorgenommen werden müssen. Ein Kaltwintergarten ist meist räumlich durch die ehemalige Terrassentür vom Rest des Hauses begrenzt. Außerdem haben Kaltwintergärten meist ein einfacheres Beschattungssystem als Warmwintergärten.

Fragen für das Angebot zu einem Wintergarten:

Damit Ihr Wintergartenbauer ein möglichst exaktes Angebot, das Ihren Wünschen, Bedürfnissen und Vorstellungen gerecht wird genötigt er folgendes:

  • Wie groß soll mein Wintergarten werden? Bitte die Breite, Tiefe, Hintere und Vordere Höhe angeben.  Alleine die m² bzw. m³ Angabe reicht nicht aus.
  • Von wann bis wann ist der Wintergarten der Sonneneinstrahlung ausgesetzt?
  • Welches Material soll für den Wintergarten verwendet werden: Aluminium, Holz, Kunststoff?
  • Welches Zubehör wünschen Sie bzw. was benötigen Sie, damit Ihr Wintergarten zur Wohlfülloase wird?
  • Welche Öffnungselemente wünschen Sie für Ihren Wintergarten?
©-Copyright-bei-1aHandwerker.jetzt - Informationsdienst

Der 1aHandwerker-Informationsdienst

Wir berichten über Neuheiten und halten Sie mit wichtigen Meldungen auf dem Laufenden. Selbstverständlich können Sie unseren Informationsdienst jederzeit wieder abbestellen.

Bitte überprüfen sie nun Ihr E-Mail-Postfach und bestätigen Sie noch einmal Ihre Anmeldung. Danke.